Die beiden bekanntesten Skimmboardarten  Flachland &Welle  & Bungee Skimboarding 

Even

                                    Um Lissabon in Portugal  soll es schön sein

Eine der Vorreiternationen im Skimming ist Portugal. Kilometerlange Sandstrände, warmes Klima und den Atlantik vor der Tür – das sind ideale Vorraussetzungen für Wassersport. Besonders um Portugals Hauptstadt Lissabon sind zahlreiche Strände zu finden, die eine ideale Umgebung zum Skimboarden bieten. Ein besonders schöner und zum Skimming ideal geeigneter ist die Costa da Caparica südlich der Stadt.

Wenige Kilometer südlich von Lissabon, dort wo der Rio Tejo in den Atlantik mündet, liegt die Costa da Caparica. Von der Mündung des Rio Tejo zieht sich ein etwa 30 km langer Sandstrand nach Süden bis nach Cabo Epischel. Neben Eukalyptus und Akazien säumen Pinien den Strand.

Für Skimming bietet sich dieser Spot an, da der Sandstrand flach ins Wasser geht und ständig Wellengang vorhanden ist. Damit sind beste Vorraussetzungen für die beiden gängigsten Skimming-Stile geboten.

Flacher Strand und folglich lang auslaufende Wellen bieten ein ideales Terrain für Sand-Skimming, bei dem lediglich die Ausläufer selbst geskimmt werden. Die zweite Form ist das Wave-Skimming. Hier skimmt man auf eine hereinbrechende Welle zu, wendet auf ihr und gleitet dann wieder zurück Richtung Strand.

Weitere gute Spots zum Skimmboarden rund um Lissabon sind der Meco Beach, der Praia Grande und Santa Cruz.